image

Lecker – Schmecker – Hundekekse*! Momo durfte für Phillys Keksmanufaktur in die Rolle des Kekstesters springen, und ich sag euch, sie liebt es! Selbst mit viel Liebe gebacken, bestehend aus viel frischem Fleisch oder Fisch, gepaart mit Quark, Käse, Gemüse, Kartoffeln, Hirse oder Reis. Was gibt’s da auch besseres?

Als das prall gefüllte Paket von Phillys aus Österreich bei uns ankam, und Momo bereits halb im Karton hing, konnten wir uns kaum entscheiden, welche der verlockend klingenden Kekskombinationen wir als erstes testen sollen.

image

Da wir bei Momo leider immer wieder das Problem haben, dass ihr Magen übersäuert, sind wir dauerhaft auf der Suche nach Leckerlis, die wir guten Gewissens zwischendurch füttern können. Liegen ihre Mahlzeiten zu weit auseinander, oder lässt sie gar mal eine aus, bekommt Momo leider sofort einen „Grummelbauch“. Das heißt, sie liegt nur noch leidend in ihrem Körbchen, streckt ihren Po in die Höhe, um ihren Magenkrämpfen etwas entgegen zu wirken, und man merkt ihr sichtlich an, dass es ihr nicht gut geht. Seitdem haben wir abends einen sogenannten „Gute-Nacht-Kräcker“  bzw. tagsüber einen „Überbrückungs-Keks“ als Belohnung für eine Trainingseinheit eingeführt. Damit können wir der Übersäuerung zumeist vorbeugen.

Doch mir war es wichtig, dass es sich um hochwertige, gesunde und vorallem um Kekse ohne all die überflüssigen Inhaltsstoffe wie Soja, Mais, Getreide, Zucker, Salz, Konservierungsstoffe sowie tierische oder pflanzliche Nebenerzeugnisse handelt. Umso begeisterter war ich, als ich im Internet auf Phillys Keksmanufaktur gestoßen bin, denn all das was mir in Sachen Hundeernährung wichtig ist, beschreibt Ute, die Inhaberin, in ihren Firmenwerten. 100%ige Transparenz der Inhaltsstoffe, 100% Lebensmittelqualität und nur beste Zutaten, extakt das nach dem ich lange gesucht habe.

Grundsätzlich unterscheiden sich die Kekse von Phillys, basierend auf ihren Inhaltsstoffen, in zwei Linien:

1. „Phillys pure“, getreidefreie Kekse (braune Linie)

image

Getreidefrei, das bedeutet die Leckerlis bestehen aus 50% der jeweiligen Fleischsorte und 50% Kartoffeln. Sie eigenen sich daher optimal für Hunde, die gebarft werden oder allergisch reagieren.

Zu den Sorten zählen:

Hirsch – Kartoffel, Strauß – Kartoffel, Pferd – Kartoffel, Rinderleber – Kartoffel

image image

image image

2. „Phillys sensible“, glutenfreie Kekse (blaue Linie)

image

Glutenfrei, nennen sie die Leckerlis, die auf einer Hirse- bzw. Reisbasis sind.
Für ernährungssensible Hunde, wie Momo, sind sie optimal, da besonders Hirse reich an Mineralstoffen und Spurenelementen ist.

Zu den Sorten zählen:
Hühnerleber – Karotte, Topfen – Käse, Lachs – Spinat, Lamm – Reis

image image

image image

Momo hat mit Freude alle Sorten getestet und war wirklich von jeder einzelnen begeistert. Es gab keine Keks-Variante, die sich nicht mit Leib und Seele verspeist hat. Als alte Käseliebhaberin haben es ihr natürlich die Topfen-Käse-Kräcker besonders angetan, aber auch Lachs-Spinat, Strauß – Kartoffel, oder alle Leckerlis mit Leber standen bei ihr sehr hoch im Kurs.

image image

Für uns kamen die Kekse zum perfekten Zeitpunkt, und werden uns in unseren Hundealltag defintiv weiter begleiten. Ich bin froh endlich Hundekekse aus den besten Bestandteilen gefunden zu haben. Durch die Bruchrillen in den Keksen sind sie auch für kleine Hunde wie Momo portionierbar und damit für uns perfekt. Wir sind begeistert und können die Kekse nach unserem ausgiebigen Test nur wärmstens weiter empfehlen.

Schaut doch einfach mal auf der Website oder Facebookpage von Phillys vorbei und überzeugt euch selbst. Solltet ihr Fragen haben, steht euch das Phillys Team sicher genau so freundlich und kompetent zur Verfügung, wie sie es auch für uns waren.

*Testprodukte die mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt wurden //

Advertisements